Tour Sevilla

 

Sevilla nach Mérida

 

files/pilgino/Fotos/Tour Sevilla/bild_01.jpg

Die Via de la Plata, obwohl älter an Jahren als der bekannte Camino Frances oder auch der Camino del Norte, wird auf ihrer knapp 1.000 km langen Strecke weniger frequentiert.

 

Ihre Reise auf dieser Etappe beginnt in Sevilla, der viertgrößten Stadt Spaniens und Hauptstadt Andalusiens. Mit ihren prächtigen Monumenten, dem andalusischen Flair, engen Gassen und grünen Parks bietet Sie viel Abwechslung. Hinter Sevilla erwarten Sie immer wieder die Dehesas, große mit Korkeichen bestandene Weideflächen für Rinder, Schweine und Schafe.

 

Aber auch einige schöne Städtchen und Orte mit historischen Sehenswürdigkeiten passieren Sie auf diesem Pilgerweg: El Real de la Jara, das zwischen den Ausläufern der Sierra Norte und der Sierra Morena eingebettet liegt, Zafra mit seiner mittelalterlichen Altstadt, Torremejía und sein Palacio de los Mexía, und zum krönenden Abschluss Merída, die Hauptstadt der Extremadura, in der die römische Vergangenheit Spaniens noch heute zu erleben ist.

 

ca. 191 Wanderkilometer

 

 

 

Die Reise umfasst die folgenden Reiseleistungen:

 

  • 10x Übernachtung im Doppelzimmer/ bzw. Einzelzimmer (mit Zuschlag möglich)
  • Halbpension**
  • Reiseleitung***
  • Gepäcktransport (1 Gepäckstück, Gewicht max. 15 kg, Maße: Höhe max. 70 cm, Breite + Tiefe max. 85 cm)
  • Begleitfahrzeug
  • Pilgermappe
  • Pilgerausweis
  • Reisesicherungsschein

 

Preis: € 990
Einzelzimmerzuschlag: €  240
Zuschlag „Halbes Doppelzimmer"*: €  120

 

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

 

 

*
Bei Personen, die sich alleine anmelden und ein Doppelzimmer buchen, erheben wir einen Zuschlag („Halbes Doppelzimmer"). Sollte sich keine weitere Person gleichen Geschlechts für den zweiten Platz im Doppelzimmer finden, bekommt die Person ohne weiteren Zuschlag ein Einzelzimmer. Meldet sich ein zweiter Teilnehmer für das Doppelzimmer, entfällt dieser Zuschlag.

 

 

**

Halbpension: Die Verpflegung beginnt im Allgemeinen mit dem Abendessen am Anreisetag und endet mit dem Frühstück am Abreisetag.

Ausnahmen: Die Verpflegung an den Ruhetagen und freien Tagen ist nicht im Reisepreis eingeschlossen und geschieht in Selbstorganisation. Die Verpflegung bei Tour 4, Tour N4, Tour P und den Touren PK1, PK2 und PK3 endet mit dem Abendessen am Tag der Ankunft am Zielort der Pilgerreise (Santiago, Fátima, Porto). Bei der Tour 5 endet die Verpflegung mit dem Frühstück am vorletzten Tag.

Bei den Touren auf dem Camino Portugues (Tour PK1, PK2, PK3 und Tour P) beginnt die Verpflegung mit Frühstück am ersten Pilgertag.

 

 

***

Keine Betreuung durch die Reiseleitung an den Ruhetagen und an den freien Tagen. Die Reiseleitung geht an den Pilgertagen nicht mit den Pilgern auf dem Jakobsweg, sondern organisiert den Gepäcktransport und ist mit dem Begleitfahrzeug für Notfälle erreichbar

 

 

Die Übersicht können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen:

Übersicht Tour Sevilla